wissen.de
Total votes: 48
LEXIKON

Abtragung

allgemeine Tieferlegung (Massenverlust) des festen Landes durch linienhafte Erosion und flächenhafte Denudation (mittels fließenden Wassers), durch Deflation (Ausblasung des Windes), glaziale Abtragung, marine Abrasion und allgemeine Massenbewegungen (Steinschlag, Bergsturz, Hangrutsch, Solifluktion, Bodenkriechen). Voraussetzung für den Abtrag von Festgesteinen ist der Prozess der Verwitterung. Die Abtragung ist umso schneller, je höher (steiler) das Relief ist, je feuchter das Klima und je weniger Vegetation vorhanden ist. Endergebnis der Abtragung ist die Einebnung des Geländes zur Fastebene (Peneplain) im Meeresniveau.
Total votes: 48