wissen.de
Total votes: 92
LEXIKON

Aachener Münster

Domkirche des 1929 neu gegründeten Bistums Aachen mit der Pfalzkapelle Karls des Großen (von Odo von Metz um 792805 erbaut) und späteren Anbauten. Der ursprüngliche Bau ist ein oktogonaler Zentralbau mit doppelgeschossigem Umgang und Kuppelwölbung. Der Westbau enthielt im Obergeschoss die Kaiserloge mit Thron. Die Einflüsse der Antike werden sichtbar in den spätantiken Säulen der Emporenöffnungen und in dem Bronzegitter. Bis 1531 war das Aachener Münster Krönungskirche der deutschen Könige. Zum Aachener Münster gehört eine kostbare Ausstattung: Ambo Heinrichs II., Karlsschrein, Marienschrein und eine Schatzkammer (Lotharkreuz, um 990, illuminierte Handschriften, Reliquiare u. a.).
Total votes: 92