wissen.de
You voted 5. Total votes: 130
wissen.de Artikel

Learning by Viewing

Im Netz finden sich Erklärvideos jeder Art – von Make-Up-Tipps bis zu Mathevorlesungen

Auf der weltgrößten Videoplattform Youtube wimmelt es nur so von lustigen Katzenvideos und anderen Albernheiten. Doch das ist längst nicht alles. Auch wer etwas fürs Leben lernen will, wird hier fündig: Ob Frisuren oder Make-Ups, Tanzschritte oder Tapeziertechniken, für alles findet man jemanden, der einem im Video zeigt, wie es geht. Die meisten Erklärvideos, häufig „Tutorial“ genannt, sind von Amateuren gedreht. Aber auch der professionelle Lehrbetrieb – von Hausaufgabenhilfe bis Universitäts-Vorlesung – setzt zunehmend auf Internetvideos zur Vermittlung von Wissen.

Vermittlung von Alltagswissen

In der ursprünglichen Version funktionierte die Weitergabe von Wissen so: Der Vater zeigte dem Sohn, wie man Feuer macht und Mammuts erlegt. Und die Mutter erklärte der Tochter wie man Beeren sammelt und Fellbekleidung näht. Seitdem ist die Menschheit auf dem Pfad des Wissens ein gutes Stück vorangekommen, hat Bücher erfunden und Schulen und sogar Universitäten. Doch eines ist geblieben: Am einfachsten lernt man etwas, wenn da jemand ist, der es einem vormacht.

Im Zeitalter des Mitmach-Internets muss dieser jemand längst nicht mehr aus dem eigenen Bekanntenkreis, der eigenen Schule oder der eigenen Stadt kommen. Der Lehrmeister kann vielmehr irgendwo auf dieser Welt sitzen. Solange er das, was er anderen beibringen will, mit einer Videokamera aufnimmt und als E-Learning-Angebot ins Internet hochlädt. Insbesondere seit dem Siegeszug der Videoplattform Youtube boomt weltweit diese moderne Version des steinzeitlichen „Komm, ich zeige dir, wie man Feuer macht“. Nur, dass die Menschen eben heute andere, vielfältige Probleme haben.

Für das Suchwort „Tutorial“ finden sich allein auf Youtube 9,5 Millionen Ergebnisse. Ganz weit vorne ist ein „Barbie Transformational Tutorial“, in dem eine junge Frau sich in acht Minuten und vierzig Sekunden mithilfe von Make-Up, falschen Augenbrauen und viel pinker Farbe in ein Abbild der legendären Plastikspielzeugpuppe verwandelt. 37,5 Millionen Barbiefans wollten das bisher sehen.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autor Daniel Bakir
You voted 5. Total votes: 130