wissen.de
Total votes: 184
wissen.de Artikel

Konsumwerte in den USA

...

Der Oktober 1999 ging in die Geschichte der größten Baumarktkette der USA ein: Als eines von vier Unternehmen wurde Home Depot bei der bislang letzten Neubesetzung des Dow Jones Industrial Average in den bedeutendsten Index der Welt aufgenommen. Seit über 23 Jahren produziert Home Depot schon Heimwerk-Artikel. Das Unternehmen, das 1979 von Bernie Marcus und Arthur Blank gegründet wurde, verfügt inzwischen über knapp 1.400 Baumärkte und bietet dabei über 40.000 Produkte an. Home Depot beschäftigt inzwischen rund 250.000 Mitarbeiter und operiert neben USA auch in Kanada, Mexiko und Puerto Rico.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte Home Depot rund 55 Milliarden Dollar umsetzen und dabei einen Gewinn von knapp 3,2 Milliarden Dollar erwirtschaften. Auch für die Zukunft ist das Unternehmen optimistisch und bekräftigte unlängst die Wachstumsprognosen: Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2004 wollen die Heimwerk-Ausrüster den Umsatz jährlich zwischen 15-18 Prozent und den Ertrag gar um 18-20 Prozent pro Jahr steigern. Die Aktionäre lassen diese Aussichten indes kalt: Home Depot verlor vom Allzeithoch bei 67 Dollar im Frühjahr 2000 mehr als sechzig Prozent! Auf aktuellem Niveau von 28 Dollar wird das Unternehmen an der Börse mit rund 60 Milliarden Dollar bewertet.

Johnson & Johnson

Das Unternehmen ist ein Teil der glorreichen US-Wirtschaftsgeschichte: Bereits seit 1887 agiert Johnson & Johnson im verbraucherorientierten Gesundheitssektor. Das Kerngeschäft teilt sich dabei in drei wesentliche Bereiche: Verbraucherprodukte wie etwa die Pflegeartikel-Marke „Bebe“, Pharmazie und der medizinische Geschäftskunden-Bereich mit Produkten für Krankenhäuser und Ärzte. Johnson & Johnson beschäftigt über 106.000 Mitarbeiter in 51 Ländern der Welt und verkauft dabei Produkte in über 175 Länder.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Nils Jacobsen
Total votes: 184