wissen.de
You voted 1. Total votes: 76
wissen.de Artikel

Kleine Kulturgeschichte der Jugend

Die Jugend ist noch gar nicht so alt. Zwar gab es schon immer eine Auseinandersetzung mit der Generation der Heranwachsenden, wahrgenommen als eine besondere Lebensphase wurde “die Jugend allerdings erst im 18. Jahrhundert. Bis dahin galten Jugendliche und Kinder als kleine Erwachsene, was sich u.a. auch in der Kleidung zeigte. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts sah der französische Philosoph Jean Jacques Rousseau in der Jugend das Stadium, in dem der Mensch noch nicht entfremdet ist und postulierte eine möglichst lange Dauer der Jugendphase, fernab von den schädlichen Einflüssen der Verstädterung. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts haben sich die Grenzen zwischen Jugend und Erwachsenenwelt immer mehr verschoben. Ein Hauptgrund: Die Jugendlichen wollen nicht mehr erwachsen werden und die Erwachsenen möglichst lange jung bleiben.

“Proletarierjugend hat negativen Beigeschmack

Kinderarbeit war im 19..jpeg
Kinderarbeit war im 19. Jahrhundert in Europa an der Tagesordnung und wird noch heute zum Schaden der Kinder in den Entwicklungsländern praktiziert.

Kinderarbeit war im 19. Jahrhundert in Europa an der Tagesordnung und wird noch heute zum Schaden der Kinder in den Entwicklungsländern praktiziert.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 1. Total votes: 76