wissen.de
KALENDER
Der Gehalt radioaktiver Stoffe im Seewasser der deutschen Küstengebiete ist sehr gering. Dieses Ergebnis teilt das Deutsche Hydrographische Institut (DHI) in Hamburg mit. Die Untersuchungen des DHI konzentrierten sich besonders auf die aus Atombombenversuchen stammenden Isotope Strontium 90 und Cäsium 137.