wissen.de
KALENDER
Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und DDR-Staatssekretär Günter Krause unterzeichnen den Wahlvertrag für die ersten gesamtdeutschen Wahlen, der Listenverbindungen unterschiedlicher Parteien ermöglicht. Da nur die DSU, nicht aber die DDR-Bürgerbewegungen davon profitieren, führt die Regelung zu scharfen Protesten. Der Vertrag scheitert am 8. August in der Volkskammer.