wissen.de
KALENDER
Seoul: Bei einem Feuergefecht zwischen süd- und nordkoreanischen Kriegsschiffen an der nicht eindeutig gekennzeichneten Grenzlinie zwischen beiden Staaten im Gelben Meer werden mindestens 30 Nordkoreaner getötet oder verletzt, mindestens vier südkoreanische Marinesoldaten kommen ums Leben, ein weiterer wird zunächst vermisst. Auch 19 Südkoreaner werden verletzt. Nord- und Südkorea befinden sich formal immer noch im Kriegszustand, weil ein Friedensvertrag seit dem Ende des Koreakriegs (1950 - 1953) nicht zu Stande gekommen ist. Zuletzt war es 1999 vor der Westküste der koreanischen Halbinsel zu einem Seegefecht zwischen beiden Seiten gekommen.