wissen.de
KALENDER
Frankfurt am Main : Die IG Metall geht mit einer bundesweit einheitlichen Forderung von 6,5% mehr Lohn und Gehalt in die Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie. Der Vorstand der Gewerkschaft billigt damit auf einer außerordentlichen Sitzung entsprechende Beschlüsse aller zehn IG Metall-Bezirke. Die Arbeitgeber weisen die Forderung umgehend als überzogen zurück. Die Tarifverträge laufen Ende Februar aus, die Friedenspflicht endet Ende März.