wissen.de
KALENDER
Beirut: Der Gipfel der Arabischen Liga in der libanesischen Hauptstadt beginnt mit einem Eklat: Die Palästinenser verlassen die vom libanesischen Staatspräsidenten Emile Lahoud eröffnete Konferenz nach wenigen Stunden. Wenig später wird aus Israel ein weiterer Selbstmordanschlag gemeldet. Ein palästinensischer Selbstmordattentäter der Organisation Hamas sprengt sich einem Hotel in der nordisraelischen Küstenstadt Netanja in die Luft und reißt 28 israelische Gäste mit in den Tod. In dem Hotel hatten rund 250 Menschen den Seder-Abend am Vorabend des jüdischen Passah-Festes gefeiert. Der in Beirut vorgelegte Nahost-Friedensplan des saudischen Kronprinzen Abdullah sieht den vollständigen Rückzug Israels aus den seit 1967 besetzten Gebieten, Israels Zustimmung für eine Lösung des Flüchtlingsproblems und die Gründung eines palästinensischen Staates im Westjordanland und im Gasastreifen mit der Hauptstadt Jerusalem vor. Im Gegenzug bieten die arabischen Staaten an, den Konflikt als beendet anzusehen und ein Friedensabkommen mit Israel zu schließen.