wissen.de
KALENDER
Washington: Die USA räumen erstmals ein, dass es im Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba mehrere Fälle von unsachgemäßer Behandlung des Korans durch Militärangehörige gab. Insgesamt sei 13 Mal nicht korrekt mit dem heiligen Buch der Muslime umgegangen worden, sagt der Kommandeur des Gefängnisses, Brigadegeneral Jay Hood. Es gebe aber keine glaubwürdigen Beweise dafür, dass ein Koran-Exemplar in die Toilette geworfen worden sei.