wissen.de
KALENDER
Berlin: Der Bundestag beschließt eine Neuregelung des Waffenrechts. Danach sollen Wurfsterne und besonders gefährliche Messer verboten werden. Um die Bevölkerung besser vor Missbrauch zu schützten, werden die Anforderungen an die Zuverlässigkeit von Waffenbesitzern verschärft. So wird künftig für das Führen von Gas- und Schreckschusswaffen ein so genannter Kleiner Waffenschein in Form eines persönlichen Eignungsnachweises verlangt. SPD, Bündnisgrüne und CDU/CSU stimmen für das Gesetz, PDS und FDP lehnen es ab.