wissen.de
KALENDER
Großes Aufsehen erregt in der deutschen Presse der Fall Kit Purkins. Kit Purkins, die Geliebte des russischen Anarchisten Sinjawski, der nach einem Mordanschlag auf Zar Nikolaus II. verhaftet und zum Tod verurteilt worden war, hatte sich an den Metropoliten gewandt mit der Bitte, um ihres Kindes willen Sinjawski vor der Hinrichtung angetraut werden zu dürfen. Der Metropolit hatte dies mit der Begründung abgelehnt, dass es nach den kanonischen Regeln solchen Personen verboten ist, in die Ehe zu treten, die zur Todesstrafe verurteilt sind. Kit Purkins hatte daraufhin dem Kind den Namen seines hingerichteten Vaters gegeben.