wissen.de
KALENDER
Hannover: Der Industrie- und Tourismuskonzern Preussag will den größten britischen Reiseveranstalter Thomson Travel mit dessen Einverständnis übernehmen. Die Übernahmekosten sollen bei knapp 6 Mrd. DM liegen. 34,4% der Anteile an Thomson sind bereits im Besitz der Preussag. Mit dem Kauf - er bedarf noch der Genehmigung durch die EU-Kommission - will Preussag seine Touristiksparte, zu der auch die TUI-Gruppe gehört, verstärken. An Thomson Travel war auch der zweitgrößte deutsche Reiseanbieter C&N Touristik interessiert.