wissen.de
KALENDER
Paris: Drei Wochen nach Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in Großbritannien erreicht die hoch ansteckende Tierkrankheit das europäische Festland. In einer Rinderherde in Westfrankreich ist nach Angaben der Behörden die Tierseuche nachgewiesen worden. Betroffen ist ein Hof im Departement Mayenne. Die Herde von über 100 aus Frankreich stammenden Milchkühen wird getötet, nachdem Tierärzte bei sechs Tieren Symptome der MKS festgestellt hatten. Die EU-Kommission verhängt daraufhin ein Exportverbot für Vieh aus Frankreich.