wissen.de
KALENDER
Berlin: Die Bundesregierung sucht mit Hilfe des Internets nach jüdischen Besitzern von Nazi-Beutekunst. Eine Liste mit 2.200 herrenlosen Kunstwerken wird unter www.LostArt.de ins Internet gestellt. In ihr sind Kunstwerke verzeichnet, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs nicht an die Eigentümer zurückgegeben werden konnten und derzeit im Besitz des Bundes sind.