wissen.de
Total votes: 46
DATEN DER WELTGESCHICHTE

27. 7. 1830, Julirevolution bringt Großbürgertum an die Macht

Frankreich

Ausbruch der Julirevolution: Die Erhebung von Bürgertum, Arbeiterschaft, jakobinischen Intellektuellen und Studenten wurde durch die Juli-Ordonnanzen Karls X. ausgelöst, die als Staatsstreich der Regierung aufgenommen werden. Der König, der seit 1824 die Restauration des Absolutismus anstrebte, hatte am 25. 7. die Pressefreiheit aufgehoben und durch ein neues Wahlrecht das an Bedeutung gewachsene Bürgertum entrechtet. Nach blutigen Straßen- und Barrikadenkämpfen dankt Karl ab und geht am 3. 8. ins britische Exil. Die französischen Abgeordneten wählen am 9. 8. Louis Philippe von Orléans zum König der Franzosen. Nach dem Ende der Bourbonen-Monarchie und der Entmachtung des Adels hat das Bürgertum die Macht inne vertreten durch den „Bürgerkönig“ Louis Philippe.

Total votes: 46