wissen.de
Total votes: 28
DATEN DER WELTGESCHICHTE

217 v. Chr.

Italien

Hannibal schlägt das Heer unter dem römischen Konsul Gaius Flaminius in der Schlacht am Trasimenischen See. Er steht vor den Toren Roms („Hannibal ante portas!“), wendet sich aber nach Süden, da er mangels Belagerungsausrüstung einen Angriff auf die Stadt nicht wagen kann. Ziel seines Italienzuges ist es, die römischen Bundesgenossen durch Erfolge in der offenen Feldschlacht zum Abfall von Rom zu bewegen. In Rom wird Quintus Fabius Maximus Cunctator („der Zauderer“) zum Diktator ernannt, der Hannibal folgt, einer Schlacht aber ausweicht.

Total votes: 28