wissen.de
Total votes: 59
wissen.de Artikel

Internationale Luft- und Raumfahrt Ausstellung (ILA)

Spiegel technischer Fortschritte, neuer Ideen und faszinierender Erfindungen seit 105 Jahren


Vom 20. bis 25. Mai findet in Berlin wieder die Internationale Luft- und Raumfahrt Ausstellung (ILA) statt. Sie ist die älteste und traditionsreichste Luft- und Raumfahrtmesse der Welt: Es gibt sie bereits seit 105 Jahren. Sorgten anfangs noch Zeppeline und Ballons für Aufsehen, dominierten bald Flugzeuge aller Art – auch reichlich skurrile Ideen waren darunter.  Hier ein kleiner Überblick.

1909: Zeppeline und Heißluftballons machten den Anfang

Freiballonaufstiege sind die Sensation auf der Internationalen Luftschifffahrt Ausstellung (ILA) 1909
1909: Hoch hinaus

Freiballonaufstiege sind die Sensation auf der Internationalen Luftschifffahrt Ausstellung (ILA) 1909 in Frankfurt am Main. Die erste ILA dauert sage und schreibe 100 Tage.

Die Geschichte beginnt am Anfang des letzten Jahrhunderts: 1909 fand die erste Internationale Luftschifffahrt-Ausstellung (ILA) in Frankfurt am Main statt. Sie war nicht nur die erste eigenständige Luftfahrtmesse der Welt, sondern auch die erste internationale Plattform für noch junge Luftfahrt. Nach nur einem Jahr der Vorbereitungen wurde der faszinierten Bevölkerung und der Fachwelt im Sommer 1909 ein umfassender Überblick über den Stand des Luftschiffbaus und der Flugtechnik in Deutschland präsentiert. Gezeigt wurden vor allem Luftschiffe und Heißluftballone. „Flugapparate und deren Modelle“ waren indes noch in der Minderheit. Star der Ausstellung war aber immerhin bereits ein Flugzeug der Gebrüder Wright, das von Schauflügen in Berlin für eine Woche nach Frankfurt geholt wurde. Als „deutsche Hoffnung“ galt der Doppeldecker des Flugzeugkonstrukteurs August Euler.

Das Interesse der Öffentlichkeit war groß, immerhin 1,5 Millionen Menschen besuchten die Ausstellung. Denn die Eroberung der Lüfte durch den Menschen war in vollem Gange: Noch während der ersten ILA, am 25. Juli 1909, gelang dem Franzosen Louis Blériot die erste Überquerung des Ärmelkanales in einem Flugzeug. Dieser Errungenschaft sorgte weltweit für Schlagzeilen. Die Faszination der dritten Dimension „in der Luft“ hatte eingesetzt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 59