wissen.de
Total votes: 60
DATEN DER WELTGESCHICHTE

6. 7. 1931

International

Außenpolitischer Erfolg des Reichskanzlers Heinrich Brüning und seines Außenministers Julius Curtius: Auf dem Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise erreichen sie die Aussetzung der deutschen Reparationszahlungen für ein Jahr; das gegen den Widerstand Frankreichs zustandegekommene Hoover-Memorandum tritt in Kraft. Die Konferenz in Lausanne am 9. 7. 1932 beschließt das Ende der Reparationszahlungen gegen eine Abschlusszahlung in Höhe von 3 Mrd. Goldmark in Form von Schuldverschreibungen über die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) an die Gläubigerländer.

Total votes: 60