wissen.de
Total votes: 19
DATEN DER WELTGESCHICHTE

4. 1. 1960

International

Dänemark, Großbritannien, Irland, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, die Schweiz und Liechtenstein unterzeichnen in Stockholm die Verträge zur Europäischen Freihandelszone (EFTA) als Gegengewicht zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG). Die EFTA, die im Gegensatz zur EWG eine unverbindlichere Marktverknüpfung darstellt, sieht die Ausweitung des Handelsraumes unter gerechten Wettbewerbsbedingungen und die Abschaffung der gegenseitigen Ein- und Ausfuhrzölle für gewerbliche Erzeugnisse vor.

Total votes: 19