wissen.de
Total votes: 121
wissen.de Artikel

Im Interview: Rosamunde Pilcher

Wenn Sie das Verlangen verspüren, in einem kleinen Häuschen in Cornwall zu leben, dann können Sie sicher sein: Sie haben zu viele Rosamunde-Pilcher-Romane gelesen. Das besagt zumindest eine “Weisheit“ aus dem Internet. Was viele Fans nicht wissen: Fast alle anrührende Pilcher-Romane spielen zwar im malerischen Cornwall. Die Autorin von Erfolgsromanen wie “Die Muschelsucher“ und “September“ selbst jedoch lebt in Schottland, in einem kleinen Ort nahe Dundee. Im September hat die “Königin des Liebesromans“ ihren 80.Geburtstag gefeiert.

Mit “Eden“, dem Magazin für Gartengestaltung, sprach sie über Gärten in Schottland und Cornwall, die Bedeutung der Natur in ihren Romanen und was sie in ihrem Garten am liebsten macht.

“Am liebsten verbrenne ich Laub“

Weder ein teures Auto noch ein protziges Haus verraten, dass eine der bekanntesten Schriftstellerinnen unserer Zeit hier wohnt. Hohe Natursteinwände schützen den Garten und das eingeschossige, weiß verputzte Haus aus den Fünfziger Jahren vor neugierigen Blicken. An den grauen Mauern ranken duftende Rosen und zart getönte Wicken empor. Ein stattlicher Bambus scheint sich an einen Birnbaum voller Früchte zu lehnen. Der Vorgarten ist klar strukturiert und übersichtlich, denn die Romanschreiberin liebt es aufgeräumt.

Eden: Frau Pilcher, Ihre Bücher spielen in wunderschönen britischen Landschaften und Herrenhäuser. Wie würden Sie Ihren eigenen Garten beschreiben?

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 121