wissen.de
You voted 1. Total votes: 144
wissen.de Artikel

Hochschularten in Deutschland

...

Technische Universität

Die technischen Universitäten bzw. Hochschulen sind den Universitäten gleichgestellt, ihr Schwerpunkt liegt jedoch bei den ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengängen. Einige haben im Laufe der Zeit ihr Fächerangebot erweitert und bieten mittlerweile auch geisteswissenschaftliche Studiengänge an. Zulassung, Studienalltag und Anforderungen an die Studierenden entsprechen denen der Universitäten.

Fachhochschule

Das Studium an einer Fachhochschule orientiert sich stark an den praktischen Anforderungen im späteren Beruf. Lehrveranstaltungen sind deutlich praxisorientierter. Die meisten Fächer erfordern ein einschlägiges Praktikum von einigen Monaten bis zu einem Jahr, meistens vor dem Studium. In manchen Fächern muss auch eine Arbeitsmappe vorgelegt werden. Das Studium ist relativ straff organisiert, verschult und in den meisten Seminaren herrscht Anwesenheitspflicht. Die durchschnittliche Studiendauer beträgt vier bis viereinhalb Jahre und ist damit kürzer als an der Universität oder Technischen Universität. Das Fächerangebot an den Fachhochschulen umfasst die Bereiche Ingenieurwesen, Wirtschaft, Sozialwesen, Land- und Forstwirtschaft, Gestaltung und Design, Architektur und Innenarchitektur sowie Übersetzen und Dolmetschen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 1. Total votes: 144