wissen.de
Total votes: 76
wissen.de Artikel

Heinz Sielmann ist tot

Der große Tierfilmer und Naturfreund starb am 8. Oktober 2006 im Alter von 89 Jahren in seinem Haus in München. Er hinterlässt seine auch bei Fachkreisen anerkannte und mit vielen Preisen ausgezeichnete Arbeit als Tierfilmer, Filmproduzent und Journalist.

Filmer und Naturschützer aus Leidenschaft

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Heinz Sielmann
Für viele Fernsehzuschauer gehörten und gehören insbesondere die „Expeditionen ins Tierreich“ zum Fernsehalltag. Diese Serie brachte Heinz Sielmann über 30 Jahre hinweg überdurchschnittliche Einschaltquoten und wird noch heute im Norddeutschen Rundfunk ausgestrahlt. Seine Fans schätzen dabei seine ihm eigene Art und Weise, wie er seinen Zuschauern ein Thema eindringlich vermittelt. Neugier und tiefer Respekt vor der Natur waren sein Markenzeichen und seine Lebensphilosophie.

Stand in den frühen Jahren der Fernsehausstrahlungen eher die Beobachtung der Tier- und Pflanzenwelt im Mittelpunkt, so wuchs Sielmann jedoch immer stärker in die Rolle eines kritischen Hüters der Umwelt hinein. Der Bewusstseinswandel der Menschen im Umgang mit der Umwelt, in der sie leben, sowie der Naturschutz rückten mehr und mehr in den Vordergrund seiner Arbeit. Schließlich erlebte er bei seiner internationalen Arbeit hautnah die fortschreitende Umweltzerstörung auf der Erde.

Verdienste erwarb er sich u. a. durch seinen Einsatz für bedrohte Lebensräume wie die Galápagos-Inseln, die Heimat seltener Arten sind.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Michaela Wetter, wissen.de/Quelle: Heinz Sielmann Stiftung
Total votes: 76