wissen.de
Total votes: 183
wissen.de Artikel

Heilige Feiertage

Lexikon: Ramadan

Der Koran, die Bibel der Muslime, schreibt den 9. Monat des muslimischen Mondjahres (354 Tage), Ramadan, als 30-tägigen Fastenmonat vor. Als Mondmonat wandert Ramadan (lailat al-qadr - "Nacht der Macht") durch alle Jahreszeiten. Ramadan wird ausgerufen, wenn die Mondsichel nach Neumond erstmals wieder mit bloßem Auge sichtbar ist. In der 27. Nacht des Monats Ramadan soll Mohammed (570-632), der Begründer des Islams, seine erste Offenbarung durch den Engel Gabriel empfangen haben.

Lexikon: Fasten und Beten im Ramadan

Das Fasten gehört zu den fünf heiligen Pflichten der Moslems (Glaubensbekenntnis, die fünf täglichen Gebete, Pilgerfahrt nach Mekka und Hilfe für die Armen). Das Fasten, das während dieses Monats vom Morgengrauen bis zum Sonnenuntergang dauert, verlangt vom Moslem einen eisernen Willen. Zum Fasten verpflichtet sind alle Moslems. Kranke Menschen, Schwangere, stillende Mütter, Kinder unter zwölf Jahre, Reisende und Soldaten im Krieg sind vom Fastengebot ausgenommen. Ältere Menschen und menstruierende Frauen brauchen ebenfalls nicht zu fasten. Ihnen wird aber nahe gelegt, die Fastentage nachzuholen. Zum Fasten gehört auch der Verzicht auf jegliche flüssige Nahrung sowie der Verzicht auf Genussmittel (Tabak) und körperliche Liebe. Mahlzeiten werden ausschließlich in der Nacht eingenommen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 183