wissen.de
Total votes: 308
wissen.de Artikel

Grippe-Viren sind Verwandlungskünstler

Das Influenza-Virus ist ein Meister der Veränderung. Deshalb kann es jederzeit irgendwo auf der Welt zu einer gefährlichen Grippe-Pandemie kommen.

 

Es gibt drei verschiedene Typen des Grippevirus: Influenza A, B und C. Grippeviren können sich ständig verändern. Man unterscheidet kleine und große Veränderungen: Die kleinen betreffen einzelne Gene des Erregers, man bezeichnet sie als „Antigen-Drift“. Sie führen zu Veränderungen der Oberflächenstrukturen (Antigene). Die Erreger der saisonalen Grippe etwa verändern sich laufend in solchen kleinen Schritten. Sie bleiben deshalb für unser Immunsystem teilweise erkennbar, der Körper kann mit erprobten Immunreaktionen gegen sie vorgehen. 
Große Veränderungen innerhalb eines Virus beruhen indes auf dem Austausch von ganzen Genabschnitten zwischen unterschiedlichen Grippeviren, beispielsweise, wenn in einem Organismus ein Vogelgrippevirus und ein menschliches Grippevirus zusammenkommen. Man nennt diese Veränderungen „Antigen-Shift“. Es entsteht ein völlig neues Grippevirus, auf das der Körper noch keine passende Immunantwort hat. Solche Viren lösen weltweite Pandemien aus.
Influenza B- und C-Typen haben sich seit Langem an den Menschen angepasst und verändern sich nur noch geringfügig. Sie lösen eher milde Krankheitsverläufe aus.
Influenza A-Viren kommen in Schweinen, Geflügel und im Menschen vor und können sich viel stärker verändern als Typ B und C. Die großen Grippepandemien werden von Influenza A-Viren ausgelöst.
 

Die Namensgebung der Viren

Grippeviren werden heute nach einem weltweit gültigen Standard benannt: Bei der Bezeichnung A (H1N1) beispielsweise steht A für Influenza A-Virus, die Buchstaben H und N für zwei Proteine: Hämagglutinin, das das Blut verklumpen lässt, und Neuraminidase, ein Enzym, das Zuckerbausteine von der Zelloberfläche abtrennt. Sie sind wesentliche Bausteine der Grippeviren vom Typ A und B, die Neuraminidase kommt beim Typ C nicht vor. Die Ziffern 1 definieren einen bestimmten Typ der Proteine.
Beispiele für Virus-Subtypen, die in der Vergangenheit Grippepandemien ausgelöst haben, sind: 
  • A (H1N1): Verursacher der Neuen Grippe (Schweinegrippe) (2009) und der Spanischen Grippe (1918)
  • A (H5N1): Verursacher der Vogelgrippe (1997)
  • A (H2N2): Verursacher der Asiatischen Grippe (1957)
  • A (H3N2): Verursacher der Hongkong-Grippe (1968)
Vogelgrippe-Viren

Die elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt den Vogelgrippevirus H5N1. Vogelgrippe (auch aviäre Influenza) ist eine aggressive Form der Geflügelpest.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Raffaela Römer
Total votes: 308
Anzeige