wissen.de
You voted 1. Total votes: 66
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Rokoko

R|ko|ko
a. [] od. österr. [] n. oder m.; s; unz.; Kunst
auf das Barock folgender Stil im 18. Jh., der durch zierliche, heitere, beschwingte Formen, bes. Rocailles (daher der Name), gekennzeichnet ist
[< frz. rococo (Pariser Künstlerjargon des 19. Jh. zur Verspottung der Zierweise des 18. Jh.) < rocaille »Geröll, aufgehäufte Steine, Grotten, Muschelwerk«; zu roc »Felsen«]
You voted 1. Total votes: 66