wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Nominationsstereotyp

No|mi|na|ti|ons|ste|reo|typ
n.; s, en; Gramm
feste Verbindung aus Adjektiv u. Substantiv, deren Bedeutung über den ursprünglich zugrundeliegenden Wortsinn der einzelnen Wortbestandteile hinausgehend in einem verallgemeinerten Sinn gebraucht werden kann, z. B. »runder/Runder Tisch« zur Bezeichnung einer Zusammenkunft gleichberechtigter Partner oder »schwarzes/Schwarzes Brett« für eine Anschlagtafel für Bekanntmachungen
Total votes: 0