wissen.de
You voted 2. Total votes: 32
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Karamell

Ka|ra|mll
m.; s; unz.
dunkelbrauner, etwas bitter schmeckender Stoff, der beim Erhitzen von Trauben od. Rohrzucker entsteht, zum Färben von Likör, Rum, Bier, Bonbons, Essig verwendet
[< frz. caramel < neulat. caramellis < lat. cannamellis »Zuckerrohr«, beeinflusst von lat. calamus »Rohr«]
Karamell
(LautBuchstabenZuordnung) Ein kurzer Vokal wird im Deutschen durch die Verdoppelung des folgenden Konsonanten kenntlich gemacht. Diese Regel gilt auch für das Wort »Karamell« einschließlich aller abgeleiteten Formen.
You voted 2. Total votes: 32