wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Karamell

Ka|ra|mll
m.; s; unz.
dunkelbrauner, etwas bitter schmeckender Stoff, der beim Erhitzen von Trauben od. Rohrzucker entsteht, zum Färben von Likör, Rum, Bier, Bonbons, Essig verwendet
[< frz. caramel < neulat. caramellis < lat. cannamellis »Zuckerrohr«, beeinflusst von lat. calamus »Rohr«]
Karamell
(LautBuchstabenZuordnung) Ein kurzer Vokal wird im Deutschen durch die Verdoppelung des folgenden Konsonanten kenntlich gemacht. Diese Regel gilt auch für das Wort »Karamell« einschließlich aller abgeleiteten Formen.
Total votes: 0