wissen.de
Total votes: 38
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Begarde

Be|gar|de
m.; n, n; im MA
Angehöriger einer mönchisch lebenden, aber nicht durch Gelübde gebundenen Vereinigung; oV Begard, Beghard, Begharde; →a. Begine
[vermutlich nach dem Gründer Lambert le Bègue (»der Stotterer«, 12. Jh.) mit männlicher Endung (h)ard]
Total votes: 38