wissen.de
Total votes: 41
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Akromegalie

Ak|ro|me|ga|lie
f.; , n; Med.
hormonal bedingte Form des Riesenwuchses, die etwa vom 3. Lebensjahr an auftritt u. auf einer Überproduktion des Wachstumshormons der Hypophyse beruht; Sy Pachyakrie
[< grch. akros »zuoberst« + megas, Gen. megalon »groß«]
Total votes: 41