wissen.de
Total votes: 17
DATEN DER WELTGESCHICHTE

23. 1. 1631

Frankreich/Schweden

Im Vertrag von Bärwalde sichert das katholische Frankreich dem protestantischen schwedischen König Gustav II. Adolf finanzielle Hilfe im Kampf gegen den katholischen Kaiser Ferdinand II. zu. Kardinal Richelieu, der erste Minister Frankreichs, entscheidet sich aus machtpolitischen Erwägungen gegen den katholischen Kaiser, da er die Macht der Habsburger über Europa brechen möchte. Frankreich sieht sich vom habsburgischen Deutschen Reich im Osten und dem habsburgischen Spanien im Süden bedroht.

Total votes: 17