wissen.de
Total votes: 56
DATEN DER WELTGESCHICHTE

687

Frankenreich

Karolinger setzen sich durch: Pippin II. (Pippin der Mittlere), Hausmeier des fränkischen Teilreichs Austrien (seit 679), besiegt bei Tertry den Merowingerkönig Theuderich III.; die Pippiniden oder Karolinger erlangen dadurch die erbliche Hausmeierwürde im gesamten Frankenreich (bis 751). Pippin wagt es noch nicht, sich zum König zu erheben, weil er nicht über das ererbte Königsheil verfügt; er nennt sich „Princeps Francorum“ (Fürst der Franken). Der König wird gezwungen, Paris zu verlassen und bleibt nur noch dem Namen nach Herrscher.

Total votes: 56