wissen.de
Total votes: 216
wissen.de Artikel

Festtagsblues

...

Aktiv gegen den Blues

Leiden Sie allerdings an den Festtagen unter regelrechten Festtagsdepressionen, lassen Sie sich nicht noch unnötig hinunterziehen, indem Sie allein zu Hause bleiben oder die traurige Stimmung pflegen. Fragen Sie Bekannte, ob Sie ausnahmsweise Weihnachten und/oder Silvester mit Ihnen verbringen dürfen. Wirkliche Freunde haben dafür Verständnis und lassen Sie sicher gern an der Familienfeier teilnehmen. Andere - vor allem Singles - gehen an Weihnachten oder Silvester gern auf Feiern speziell für Singles. Dort sind Sie nicht allein und haben die Chance, in entspannter Atmosphäre auch nette Bekanntschaften zu schließen. Solche Partys werden inzwischen in den meisten größeren Städten angeboten.
Wollen Sie lieber allein sein, schalten Sie sich doch den Fernseher ein und genießen eine der dortigen Sendungen - oft laufen gerade an den Weihnachtsfeiertagen wunderschöne Filme.
Und noch eine Alternative zum Festtagsblues: Laden Sie Bekannte zu sich ein und sei es auch nur auf einen Nachmittagskaffee. Sie werden überrascht sein, dass dieses Angebot gern angenommen wird. Solch eine Verabredung "zwingt" Sie dazu, sich nicht gehen zu lassen, und womöglich verspüren Sie schnell Freude daran, den Kaffeetisch und Ihre vier Wände gemütlich und weihnachtlich herzurichten.

Lassen Sie Ihre Gefühle zu

Sollten Sie um diese Jahreszeit einen lieben Menschen verloren haben, werden Ihnen die Feiertage besonders schwer fallen. Verdrängen Sie diese Gefühle nicht. Lassen Sie Ihre Erinnerungen und die Trauer zu - das hilft, besser mit dem Verlust klarzukommen. Sehen Sie sich Bilder aus schönen Tagen mit diesem Menschen an, erinnern Sie sich an gemeinsame Erlebnisse - doch versuchen Sie auch, die Festtage für sich so schön wie möglich zu gestalten. Er oder sie hätte es nicht anders gewollt - das müssen Sie sich immer wieder klarmachen. Stellen Sie sich vor, was Sie jetzt gemeinsam unternehmen würden - Theater-, Kino- oder Konzertbesuche, Bummeln über den Weihnachtsmarkt - und machen Sie diese Unternehmungen allein oder mit guten Freunden. Lassen Sie sich bei Ihren Unternehmungen in Gedanken von dem geliebten Menschen begleiten. Einigen hilft das, besser mit dem Verlust fertig zu werden, der wohl gerade zu dieser Jahreszeit besonders schwer wiegt.
Sollte Ihnen doch einmal die Decke auf den Kopf fallen und Sie Hilfe benötigen, scheuen Sie sich nicht, die Nummer der Telefonseelsorge oder eines Ihnen bekannten Psychologen zu wählen. Fürs Erste kann es Ihnen gut tun, einfach mit einem fremden Menschen über Ihre Trauer und Ängste zu sprechen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 216