wissen.de
You voted 4. Total votes: 302
wissen.de Artikel

Der Käfer - von Porsche?

Der Käfer war die Idee eines anderen

...

Bárenyi bekommt Recht, die Ferdinand-Porsche-Erben das Geld

132259.jpeg
1955: Der einmillionste Käfer
1955 war für die Porsche KG ein weiteres Erfolgsjahr: Damals rollte der einmillionste Käfer vom Band, was der 1951 verstorbene Ferdinand Porsche jedoch nicht mehr erleben durfte. Indes konnte auch Béla Bárenyi in jenem Jahr einen Erfolg für sich verbuchen: In einem Streit mit zwei Autoren, die Ferdinand Porsche als Vater des Käfers gefeiert und ihn als "Phantasten" diffamiert hatten, bekam Bárenyi vor dem Landgericht Mannheim Recht zugesprochen. Außer Recht brachte es ihm allerdings nicht viel ein: Die Tantiemen gingen nach wie vor nur an die Erben von Ferdinand Porsche.

Immerhin ließ sich Bárenyi von der ihm widerfahrenden Ungerechtigkeit nicht lähmen: Vielmehr wurde er Versuchskonstrukteur bei Daimler-Benz in Sindelfingen und entwickelte bis zu seinem Ruhestand 1972 sage und schreibe 2500 Patente - unter anderem die verformbare Knautschzone oder den Überrollbügel für Cabrios. Dass bis 2003 insgesamt 22 Millionen Käfer unter der falschen Vaterschaft eines Ferdinand Porsche vom Band liefen, mag Béla Bárenyi am Ende vielleicht gar nicht mehr so sehr tangiert haben.

Susanne Böllert
You voted 4. Total votes: 302