wissen.de
Total votes: 41
wissen.de Artikel

Feeding the Planet - die EXPO 2015 in Mailand

Seit dem 1. Mai läuft in Mailand die Expo 2015. Unter dem Motto „Feeding the Planet, Energy for Life“ - „Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“ stehen bei der Weltausstellung Themen rund um die Ernährung im Mittelpunkt. Schwerpunkt ist die Versorgung der Menschheit mit Nahrung – und was das für die Zukunft bedeutet.

Austeller aus 145 Ländern nehmen an der Weltausstellung in Mailand teil, außerdem fünf internationale Organisation, von der FAO - der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen - bis hin zum CERN. In den 184 Ausstellungstagen bis zum 31. Oktober werden insgesamt 20 Millionen Besucher erwartet, 100.000 pro Tag. 10 Millionen Tickets sind bereits verkauft. Bewusst soll die EXPO 2015 keine internationale Leistungsschau sein, sondern eher zu Diskussionen anregen und Fragen aufwerfen, so jedenfalls wollen es die Veranstalter.

Weltausstellungen seit 1851

Die Weltausstellung, auch als Exposition Internationale, Exposition Modiale oder World Fair bekannt, gibt es seit 164 Jahren. Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, Ehemann der britischen Königin Victoria, organisierte die erste weltweite Industriemesse 1851 im Londoner Hyde Park. Aussteller aus 28 Ländern präsentierten damals Güter und handwerkliche Produkte aller Art, Produktionsmethoden und Kunstwerke. Die ‚Great Exhibition‘ war ein so großer Erfolg, dass schon zwei Jahre später die nächste Weltausstellung stattfand, diesmal in New York.

Seitdem hat es mehr als 100 Weltausstellungen gegeben, von San Francisco bis Melbourne, von Hannover bis Osaka. Für die ersten Expos hat noch ein einziges Gebäude für alle Aussteller ausgereicht. Doch schon 16 Jahre später, bei der EXPO 1867 in Paris, wurde der Platzbedarf so groß, dass separate Pavillons für die verschiedenen Länder gebaut wurden. Das Konzept der Länderpavillons hat sich bis heute gehalten.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
RPA
Total votes: 41