wissen.de
Total votes: 64
wissen.de Artikel

Existiert das Hotel Kämp in Helsinki noch?

Edle Möbel aus bestem Holz, prunkvolle Hallen mit teuren Kronleuchtern und Badezimmer aus reinem Marmor und eine weltberühmte Küche - verständlich, dass der finnische Komponist Sibelius gerne im Hotel Kämp Helsinki abstieg. Besonders oft wurde er in den 1890er Jahren in der luxuriösen Bettenburg gesichtet. Gegen 1904 soll er sich dann am Stadtrand Helsinkis ein Haus gekauft haben.

Das berühmte Hotel Kämp gibt es immer noch. Es gehört der Starwood-Hotelkette und gilt als das Luxushotel Helsinkis schlechthin. 5 Sterne bietet das Komfort-Etablissement und liegt im Herzen der Hauptstadt Finnlands. Direkt an das Gebäude grenzen die Pohjoiseplanadi-Hauptstraße und der Esplanadi Park, der unmittelbar an der Marktplatz und den Hafen stößt.

Das Hotel wurde 1887 vom damals bekannten Gastronom Carl Kämp eröffnet. Der architektonische Stil erinnert an die Grand Continental-Hotels der prunkvollen, spätviktorianischen Ära. Ähnliche Hotels stehen in den Metropolen London, Paris und St. Petersburg.

Im Mai 1999 hat die Starwood-Kette das »Kämp« gründlich renoviert - und den eleganten Stil beibehalten. 179 Zimmer hat das Hotel zu bieten, darunter mehrere Luxus-Suiten und die 258 Quadratmeter große Mannerheim-Suite. Wer daneben auch fürstlich und teuer speisen möchte, kann dies im angrenzenden Restaurant Kämp tun.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 64