wissen.de
Total votes: 51
DATEN DER WELTGESCHICHTE

23.6.2007

Europa

Nach einem dramatischen Verhandlungsmarathon einigen sich die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten auf Eckpunkte eines neuen Grundlagenvertrags. Bundeskanzlerin und Ratspräsidentin Angela Merkel räumt in Brüssel ein, eine »ganze Reihe von Zugeständnissen« gemacht zu haben, die Substanz der gescheiterten EU-Verfassung sei aber »in hohem Maße erhalten« geblieben. Zur Europawahl 2009 sollen die wichtigsten Bestimmungen des Reformvertrages in Kraft treten. Nur der neue Abstimmungsmechanismus der doppelten Mehrheit wird erst ab 2014 schrittweise eingeführt.

Total votes: 51