wissen.de
Total votes: 155
wissen.de Artikel

Essen gegen Krebs – Kann eine gesunde Ernährung dem Krebs vorbeugen?

...

Sparsam mit rotem Fleisch und Wurst

So gilt es als wahrscheinlich, dass vor allem "rotes" Fleisch vom Rind, Schwein oder Schaf das Risiko für Dickdarmkrebs erhöht. An dieser zweihäufigsten Tumorerkrankung in Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 70.000 Menschen. Sie ist aber nur zu zehn Prozent genetisch bedingt, den Rest beeinflusst vor allem die Ernährung. Wenn weniger Wurst und Fleischwaren gegessen würden, ließen sich nach Expertenschätzungen daher die Darmkrebsfälle in Deutschland deutlich senken.

Auch die Zubereitungsart von Fleisch und Fleischwaren spielt eine Rolle: Durch Salzen, Pökeln oder Räuchern bilden sich gesundheitsschädliche Stoffe wie Nitrosamine. Zudem enthalten die meisten Wurstwaren viele gesättigte Fetten, die den Verdauungstrakt ebenfalls ungünstig beeinflussen und zudem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Forscher empfehlen deshalb, verarbeitete Fleischprodukte eher sparsam zu essen. Denn schon bei knapp 100 Gramm Wurst und Co pro Tag erhöht sich das Risiko eines frühzeitigen Todes um deftige 18 Prozent, wie 2013 eine europaweite Studie ergab.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 155