wissen.de
You voted 4. Total votes: 157
wissen.de Artikel

Erblicher Brustkrebs: Ein Gentest und seine Folgen

Wann ist eine Mastektomie sinnvoll?

...

Gendefekte erhöhen das Erkrankungsrisiko

Frauen erkranken häufiger an Brust- oder Eierstockkrebs, wenn bestimmte Gene, die so genannten BRCA1 und BRCA2 Gene, defekt sind. „Wenn bei einer Frau eine solche Genmutation diagnostiziert wird, liegt das Lebenszeitrisiko, an Brustkrebs zu erkranken zwischen 40 und 90 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit, an Eierstockkrebs zu erkranken erhöht sich auf bis zu 60 Prozent, so Pauline Wimberger. „Eine genauere Risikoabschätzung ist anhand des Stammbaums der Frauen möglich“.
 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autorin Theresia Blattmann, Juli 2013
You voted 4. Total votes: 157