wissen.de
Total votes: 35
DATEN DER WELTGESCHICHTE

29. 9. 1399

England

König Richard II., Herrscher seit 1377, wird mit Billigung des Parlamentes von Heinrich von Bolingbroke, Sohn des Herzogs Heinrich von Lancaster, zur Abdankung gezwungen und gefangen genommen. Allgemeiner Hintergrund des Sturzes ist Richards Willkürherrschaft. Er versuchte sich mit brutaler Gewalt über die mittlerweile erworbenen Rechte des Adels und des Parlamentes hinwegzusetzen. Unmittelbarer Anlass für Heinrichs Kampf gegen den König war Richards Versuch, die Güter seines Vaters nach dessen Tod einzuziehen. Am 14. 2. 1400 stirbt Richard II. (wahrscheinlich ermordet). Mit ihm endet die Herrschaft des Hauses Anjou-Plantagenet. Heinrich IV. wird am nächsten Tag gekrönt und begründet die bis 1471 währende Herrschaft der Lancaster.

Total votes: 35