wissen.de
You voted 1. Total votes: 95
wissen.de Artikel

Eisschnelllauf

Elegante Art der Fortbewegung

Nur die wenigsten Sportarten können sich auf eine himmlische Inspiration berufen wie der Eisschnelllauf - schon die nordischen Götter Uller und Frithjof sollen die Kunst des Schlittschuhlaufens beherrscht haben. Ebenso wie der Eiskunstlauf hatte der irdische Sport in früheren Zeiten einen ganz praktischen Hintergrund er diente in frostigen Regionen mit einer ausgedehnten Seen- und Flusslandschaft ganz schlicht der Fortbewegung.

Sportlichen Charakter erlangte das Eisschnelllaufen erstmals 1753 in England. Wurden damals und auch noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts einfache Eisenkufen unter die Schuhe gebunden, benutzen die Athleten heute den modernen Klappschlittschuh. An diesem High-Tech-Schuh ist eine Schiene mit einem Klappmechanismus befestigt, die einen längeren Kontakt zum Eis und damit höhere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht. Die Kunst des Eisschnelllaufens liegt in der Kombination zwischen kraftvollen Schwungbewegungen und einer optimalen Gleitphase. Pendelbewegungen der Arme oder auf dem Rücken verschränkte Arme unterstützen die elegante Art der Fortbewegung auf glattem Terrain.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 1. Total votes: 95