wissen.de
Total votes: 76
wissen.de Artikel

Ein entschlossener Macher

Clay organisiert Berlin-Versorgung

24. Juni 1948 - Lucius D. Clay, seit 1947 US-amerikanischer Militärgouverneur in Deutschland, erklärt nach einer Besprechung in seinem Hauptquartier in Heidelberg, dass nur ein Krieg die Vereinigten Staaten aus Berlin vertreiben könnte.

Im Gegensatz zur US-amerikanischen Regierung zeichnet sich General Clay von Beginn der Blockade an durch die Entschlossenheit aus, die Präsenz der USA in Berlin aufrechtzuerhalten. Er ist außerdem überzeugt, dass die Bevölkerung im Westteil der Stadt auch über einen längeren Zeitraum aus der Luft versorgt werden kann.

Clays Zuversicht resultiert aus seinen einschlägigen Erfahrungen als Logistikexperte im Zweiten Weltkrieg. Auch im Hinblick auf eine Versorgung Berlins aus der Luft kann er auf Erfahrungen aus den vergangenen zwei Monaten zurückblicken. Am 2. April 1948 hatte er angesichts zunehmender Behinderungen auf den Zufahrtswegen in die Stadt kurz entschlossen die Versorgung der US-Garnison Berlins mit Flugzeugen angeordnet ("Kleine Luftbrücke").

aus der "Chronik 1948" (Chronik-Verlag)
Total votes: 76