wissen.de
Total votes: 422
wissen.de Artikel

Die wechselvolle Geschichte der deutschen Nationalhymne

...

Deutsche Frauen, deutsche Treue, / Deutscher Wein und deutscher Sang / Sollen in der Welt behalten / Ihren alten, schönen Klang, / Uns zu edler Tat begeistern / Unser ganzes Leben lang / Deutsche Frauen, deutsche Treue, / Deutscher Wein und deutscher Sang!

Einigkeit und Recht und Freiheit / Für das deutsche Vaterland! / Danach laßt uns alle streben / Brüderlich mit Herz und Hand! / Einigkeit und Recht und Freiheit / Sind des Glückes Unterpfand: / Blüh im Glanze dieses Glückes, / Blühe, deutsches Vaterland!

Melodie von Haydn

37759
Bereits sechs Tage später, am 1. September 1841, wurde Hoffmanns Gedicht von dem Hamburger Verleger Campen als Einblattdruck veröffentlicht mit der Melodie von Joseph Haydn, die dieser 1796 zur Hymne “Gott erhalte Franz, den Kaiser (für Kaiser Franz II.) komponiert hatte. Schon in den Jahren vor der Märzrevolution von 1848 viel gesungen, erklang das Deutschlandlied öffentlich bei der Inbesitznahme der im Tausch gegen Sansibar erworbenen Insel Helgoland durch das Deutsche Reich am 10. August 1890.
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 422