wissen.de
You voted 1. Total votes: 131
wissen.de Artikel

Die Temperatur

...

Wenn du nun dieses Thermometer in eine warme Flüssigkeit tauchst, so erwärmt sich auch die Thermometerflüssigkeit in dem unteren Gefäß und beginnt sich auszudehnen. Sie steigt dann in der Kapillaren hoch, und zwar umso mehr, je höher die Temperatur ist. An der Kapillaren ist eine Skala angebracht, an der du die aktuelle Temperatur direkt ablesen kannst.

Andere, modernere Thermometer arbeiten mit temperaturbedingten Änderungen des elektrischen Widerstandes oder der elektrischen Spannung in Halbleitern. Temperaturen werden meist in Grad Celsius (Kurzzeichen °C) angegeben. Daneben existieren jedoch noch andere Temperaturskalen, beispielsweise die Fahrenheit-Skala in den USA (Einheit: Grad Fahrenheit, Kurzzeichen °F), oder die Kelvin-Skala in der Physik (Einheit: Kelvin, Kurzzeichen K).

Die Celsius-Temperaturskala

Halte einmal ein Thermometer in ein Gefäß, das mit zerstoßenem Eis gefüllt ist. Die Temperatur auf der Skala des Thermometers wird sich nach kurzer Zeit auf 0 °C einstellen. Diese Temperatur, bei der Eis zu Wasser schmilzt beziehungsweise Wasser zu Eis gefriert, bezeichnet man als Eispunkt oder Gefrierpunkt des Wassers. Nun tauche dein Thermometer in einen Topf mit siedendem Wasser. Es wird bald eine Temperatur von 100 °C anzeigen. Dies ist der so genannte Siedepunkt. Mit diesen beiden besonderen Temperaturen, die als Temperatur-Fixpunkte oder Fundamentalpunkte bezeichnet werden, lässt sich eine Temperaturskala definieren und das Thermometer jederzeit eichen. Bei dieser Temperaturskala ist - nach einem Vorschlag des schwedischen Astronomem Anders Celsius aus dem Jahre 1742 - das Temperaturintervall zwischen dem Gefrierpunkt (0 °C) und dem Siedepunkt des Wassers (100 °C) in 100 gleiche Teile unterteilt, von denen jeder einer Temperaturdifferenz von einem Grad entspricht. Temperaturen, die höher sind als die von kochendem Wasser, liegen oberhalb von 100 °C, und niedrigere Temperaturen als die von gefrierendem Wasser werden durch negative Temperaturwerte gekennzeichnet (-1 °C, -2 °C und so weiter). Diese Temperaturskala orientiert sich an den Aggregatzuständen des Wassers (Eis, Wasser und Dampf). Man nennt sie die Celsius-Skala.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 1. Total votes: 131