wissen.de
You voted 4. Total votes: 133
wissen.de Artikel

„Die Suppe schmeckt super - ehrlich!“

Die Psychologie des Lügens

...

Eine horrende Summe?

Nicht, wenn man sich das breite Spektrum menschlicher Kommunikation vor Augen hält.
Der selektive Umgang mit der Wahrheit lässt sich je nach moralischer Strenge als Flunkern, Schummeln oder Verschweigen, Übertreiben, Heucheln oder Täuschen - oder eben als handfeste Lüge definieren.
Wer hat schließlich nicht schon einmal eine Freundin angeschwindelt, um ihr die schreckliche Wahrheit über ihre neue Dauerwelle zu ersparen? Wer hat sich noch nicht selbst belogen, um mit Angst, Minderwertigkeitsgefühlen oder unerwiderter Liebe fertig zu werden? Und welchen Sinn hätte es, einem Kranken zu sagen, dass er schlecht aussieht und ihm damit womöglich das mühsam erkämpfte Stückchen Hoffnung zu nehmen?

Münchhausen meets Darwin

Der deutsche Verhaltensforscher Volker Sommer meint sogar, dass die Fähigkeit zu lügen eine Voraussetzung ist, um das Leben zu meistern - ob bei Mensch oder Tier.
Sommer berichtet in seinem Buch „Lob der Lüge“ von Schwalbenmännchen, die ihre Weibchen mit getürkten Warnlauten zurückrufen, wenn sie diese bei einem Nebenbuhler vermuten. Und sogar Murmeltiere treiben den Rest der Sippe mit falschen Alarmpfiffen in die Höhle, wenn sie einen Leckerbissen für sich alleine haben wollen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Eva Pantleon/Zinoba
You voted 4. Total votes: 133