wissen.de
Total votes: 425
wissen.de Artikel

Die Raketen-Pioniere

In vielen Filmen und Science Fiction-Geschichten gibt es den verrückten Professor, der die Rakete gebaut hat, um die sich der Held - und seine schöne Gefährtin - mit dem bösen Feind streiten. Es gab und gibt sie tatsächlich: Skurrile Typen, die sich in ihre Ideen verrannt haben, die tüfteln und experimentieren, und deren Labors regelmäßig in die Luft fliegen. Auch - und gerade - in der Raumfahrt tummeln sie sich. Schließlich trägt der berühmteste aller Erfinder den Namen des Raketenantriebs: Daniel Düsentrieb (“Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“). Doch letzten Endes sind es Tausende von “ganz normalen“ Ingenieuren gewesen, die die Raumfahrzeuge schließlich tatsächlich in die Umlaufbahn gebracht haben.

Hermann Ganswindt, der Ur-Erfinder

Hermann Ganswindt lebte von 1856 bis 1934. Man könnte ihn als einen deutschen Daniel Düsentrieb bezeichnen. Noch heute erinnert die “Hermann-Ganswindt-Brücke“ in Schöneberg an diese schillernde Persönlichkeit.

Zeit seines Lebens beschäftigte er sich mit Erfindungen auf dem Gebiet der Fortbewegung, und so ließ er sich einmal Briefpapier drucken, das den imposanten Zusatz “Luftschiff-, Flugzeug-, Auto-, Explosionsmotor-, Freilauf- usw. Ur-Erfinder“ trug.

Seine erste Erfindung machte er noch als Schüler: Er verbesserte das Fahrrad, indem er einen Freilauf erfand. Er war auch später von der Qualität dieser Erfindung so überzeugt, dass er sie als fast Vierzigjähriger unter dem Namen “Gesperre“ patentieren ließ.

Ebenfalls noch als Schüler überprüfte er im Selbstversuch das Rückstoßprinzip und entwickelte erste Ideen für sein späteres “Weltenfahrzeug“.

Ganswindt war wohl der Erste, der öffentlich ein vollständiges Konzept eines “Weltenfahrzeuges“ vorlegte. Dies geschah am 27. Mai 1891 bei einem Vortrag in der Berliner Philharmonie!

Immer wieder beschäftigte er sich mit dem Gedanken der Weltraumfahrt und stellte dabei auch einen philosophischen Aspekt in den Vordergrund: “... so leidenschaftlich gern möchte ich wohl in Wirklichkeit eine Expedition nach anderen Weltkörpern unternehmen, um von so verändertem Standpunkt die Wirklichkeit zu studieren und meine Schlüsse zu ziehen.“

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Dr. Dirk Soltau
Total votes: 425