wissen.de
You voted 3. Total votes: 286
wissen.de Artikel

Die große Hitze

...

Regelmäßige Temperaturmessungen gibt es in Deutschland seit etwa 130 Jahren, viele Temperaturmessreihen sind allerdings deutlich kürzer. Die meisten Aufzeichnungen umfassen etwa 30 oder 40 Jahre, manche sogar noch weniger. Darum ist es durchaus möglich, dass es bei der aktuellen Hitzewelle noch weitere neue Rekorde aller Art geben wird.

Des einen Leid...

Die Landwirte leiden am meisten unter der Hitze: Vielerorts muss das Getreide notgeerntet werden, das Vieh findet auf den Weiden kein Futter mehr und die Landwirte müssen teuer zukaufen. Selbst der Mais, der sonst auch mit wenig Regen gut gedeiht, droht zu verdörren. Die Bauern bangen um ihre Existenz: Nach ersten Schätzungen des Statistischen Bundesamtes werden voraussichtlich 35,1 Millionen Tonnen Getreide geerntet. Das sind 11,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Durch die anhaltende Hitze besteht in weiten Teilen des Landes hohe bis höchste Waldbrandgefahr. Bürger sind dazu aufgerufen, die befestigten Wege in den Wäldern nicht mehr zu verlassen, keine brennenden Zigaretten oder Grill-Asche wegzuwerfen und Autos wegen ihres heißen Auspuffs nur auf ausgewiesenen Parkplätzen abzustellen. Auch eine achtlos entsorgte Flasche stellt durch die Brennglaswirkung der Scherben eine Brandquelle dar. Vielerorts flackerten bereits kleinere Feuer auf.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
wissen.de, Christoph Hage
You voted 3. Total votes: 286