wissen.de
Total votes: 180
wissen.de Artikel

Die Geschichte der Dakar

...

Am 1. Januar 1979 wird Thierry Sabines Traum Wirklichkeit: Am Pariser Trocadéro wird die erste Paris-Dakar gestartet. 170 Teilnehmer machen sich auf den Weg in ein 10 000 Kilometer langes Abenteuer über die Pisten Algeriens, des Niger, Malis, Obervoltas und des Senegal. Noch ohne organisierte Versorgung zehren Hunger und Erschöpfung an der Karawane. Zwischen Arlit und Agadés verirrt sich ein gutes Viertel der Teilnehmer im Aïr-Gebirge. In Bamako hat die Hälfte bereits aufgegeben. So begründet die Dakar ihren legendären Ruf und entdeckt ihre ersten Helden.

Schon bei dieser ersten Ausgabe stehen sportliche Leistung, Selbsterkenntnis und Überwindung der eigenen Grenzen im Vordergrund. Das Rennen, das in den 80-er Jahren am meisten Medienbeachtung finden wird, nimmt seinen Lauf.

Die Dakar hat von Anfang an großen Erfolg und löst sowohl bei den Teilnehmern wie bei den Automobilherstellern echte Begeisterung aus. Bereits im zweiten Jahr sind Werksteams dabei: Yamaha, Volkswagen, Lada und BMW.

1981 dann zieht die Rallye nicht nur die Menge, sondern auch Stars und Sternchen an. Allein die Verschiffung nach Afrika ist schon ein Spektakel, das keiner verpassen will! Das Abenteuer wird zur Leidenschaft, man reißt sich um die Teilnahme, und sämtliche Fahrzeugtypen, vom 4x4 über den Buggy bis zum Seitenwagengespann, stehen nun am Start, einschließlich so unerwarteter Autos wie dem Rolls-Royce von Thierry de Montcorgé oder dem Citroën CX von Jacky Ickx und Claude Brasseur. „Die Menschen vereinen“, lautet der Wunsch von Thierry Sabine.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 180