wissen.de
Total votes: 51
DATEN DER WELTGESCHICHTE

23. 6. 1995

Deutschland

Der bulgarisch-amerikanische Künstler Christo und seine Frau Jeanne-Claude geben ihre neue Schöpfung, die Verhüllung des Reichstagsgebäudes in Berlin („Wrapped Reichstag“), zur Besichtigung frei. Als am 6. Juli die silbrig glänzende Stoffhülle wieder entfernt wird, haben mehr als fünf Mio. Menschen das Werk bestaunt. Was Christo vorschwebte, teilt sich dem Betrachter mit: Formen und Inhalte werden durch die Verhüllung lesbar, das vergängliche Kunstwerk erinnert zugleich an die eigene Vergänglichkeit. Seit 1971 beschäftigten sich Christo und sein Frau, die in aller Welt eindrucksvolle Verhüllungs-projekte realisieren, mit dem Plan, den Reichstag zu verhüllen. Nach dem zweiwöchigen Kunstereignis beginnt der Umbau des Reichstagsgebäudes, das den Deutschen Bundestag nach dem Umzug von Bonn nach Berlin aufnehmen soll.

Total votes: 51